Begrüßung

Union der Generationen – Gut für Jung und Alt

Dies ist der Anspruch, mit dem wir Politik machen und als Ältere inmitten der Gesellschaft tätig sind. Wir berücksichtigen bei allen unseren Entscheidungen auch die Anliegen und Forderungen der jungen Generation, insbesondere unserer Enkelgeneration.

Wir arbeiten engagiert für eine menschliche und solidarische Gesellschaft – generationenübergreifend – für Alt und Jung

Mittendrin statt außen vor!

Die SeniorenUnion Kleve-Bedburg-Hau-Kranenburg (SU) unterstreicht selbstbewusst das Ziel der gleichberechtigten politischen und gesellschaftlichen Teilhabe aller Bürgerinnen und Bürger und will dabei nicht nur jedermann einbinden, sondern auchselbst eingebunden werden.

Durch die Mitarbeit und Akzeptanz in der Gesellschaft und der Politik wird dabei auch einer in der älteren Generation latent vorhandenen Politikverdrossenheit entgegen gewirkt.

Wahlbereite Senioren sind ein Gewinn für die Gesellschaft. In diesem Sinn zu wirken und die eigene Meinung und Positionen in der öffentlichen Debatte deutlich zu machen, gehört zu den Zielen und Aufgaben der SeniorenUnion.

Demographischer Wandel


In dreißig Jahren wird ein Drittel unserer Bevölkerung über 60 Jahre alt sein. Gleichzeitig wird der Anteil der unter 20jährigen von gegenwärtig einem Fünftel auf weniger als ein Sechstel zurückgehen.

Wir stellen uns in diesen Zeiten den vielfältigen Herausforderungen für die soziale, gesellschaftliche und ökonomische Entwicklung der kommenden Jahrzehnte.

Dabei zeichnet sich die ältere Generation aus durch Lebenserfahrung, Kompetenz und Tatkraft.

Schließlich war die heute ältere Generation über Jahrzehnte an den Veränderungen in Familie, Beruf und Gesellschaft aktiv beteiligt, hat sich schon immer den Herausforderungen gestellt und dabei ihr Können unter Beweis gestellt. Nur so kann sich auch das Klever Land heute darstellen wie es ist, liebenswert – lebenswert – attraktiv und auf die Zukunft gerichtet.

Wenn man Politik mit älteren Menschen für Ältere und Jüngere macht und sich verstärkt als selbstbewusste, verantwortungsvolle und lebensfrohe Generation präsentiert, werden auch die heute Jungen ihr späteres Leben aktiv und selbstbestimmt, mit Lebensfreude und Gemeinsinn führen können.

Herzlich willkommen bei dieser beispielhaften Pionierarbeit.

In diesem Sinne grüßt Sie herzlich

Jürgen Bongers
– Vorsitzender –